Bildungsangebote für Unternehmer und Unternehmerinnen, Führungskräfte, Personalleitungen und Mitarbeitende

Wir bieten zu wichtigen und aktuellen Themen Seminare, Webinare, Workshops und Informationsveranstaltungen an. Diese richten sich an Unternehmer und Unternehmerinnen, Personal-, Betriebs- und Produktionsleitungen sowie andere Führungskräfte,  Fachkräfte und Mitarbeitende.

Die Teilnehmenden profitieren von den langjährigen Erfahrungen unserer internen und externen Referenten sowie einem regen Gedankenaustausch mit den weiteren Teilnehmenden. Unsere Bildungsangebote finden im Haus der Unternehmer oder auf Ihren Wunsch auch in Ihrem Unternehmen statt.

 

Ansprechpartnerin

Susanne Baltus

Tel. +49 241 47433-21
Fax +49 241 47433-45
E-Mail

Art
Ort
Alle Filter löschen

20.03.2024    Unternehmer | Haus der Unternehmer

Plätze frei

Termin:
20.03.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Dipl.-Ing. Stefan Versinger
Art:
Haus der Unternehmer
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
20
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Ich bin gestresst! Ich bin gelangweilt! Ich fühle mich überfordert! Die Arbeit nervt mich! Diese und ähnliche Aussagen von Beschäftigten kommen im betrieblichen Kontext immer wieder vor, oftmals gepaart auch mit Äußerungen zu einem möglichen Burnout.

Unabhängig davon, dass diese Äußerungen ernst zu nehmen sind, ist es als Arbeitgeber wichtig zu wissen, was man tun muss, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Dazu gehört die Kenntnis darüber, was psychische Belastungen am Arbeitsplatz sind und – sehr wichtig – über welchen Weg man daraus resultierende Gefährdungen ermittelt. Nur so ist es möglich, die vom Arbeitsschutzgesetz vorgeschriebene menschengerechte Gestaltung des Arbeitslatzes zu erreichen, um in der Folge eine Gesundheits- und Sicherheitsgefährdung der Mitarbeitenden nicht eintreten zu lassen.

 

Unsere Referenten Dr. Anna Claus, Psychologin, und Stefan Versinger, Diplom-Ingenieur, beleuchten mit Ihnen folgende Themen:

  • Gesetzliche Voraussetzungen und Grundlagen: Was fordert die Behörde?<o:p></o:p>
  • Was sind psychische Belastungen (PB)?<o:p></o:p>
  • Mit welchen Werkzeugen und Instrumenten kann ich PB identifizieren?<o:p></o:p>
  • Ausführliche Vorstellung eines Instruments zur Durchführung.<o:p></o:p>
  • Auswirkungen auf den Arbeitsschutz, auf die Arbeitsplätze und die Menschen im Prozess der Arbeit.<o:p></o:p>

 

Zielgruppen:

Haus der Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Stefan Versinger
Referent

Stefan Versinger
Dipl.-Ing.

Arbeitspolitik
Moderator (RWTH Aachen)
REFA-Arbeitsorganisator
Dozent Arbeitswirtschaft im Bildungswerk NRW e. V.
(Co-)Autor arbeitswissenschaftlicher Fachartikel

Anmeldung

24.04.2024    Arbeitswirtschaft | Arbeitsorganisation

Plätze frei

Termin:
24.04.2024
Uhrzeit:
9:00 - 14:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Dipl.-Ing. Stefan Versinger
Art:
Arbeitsorganisation
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
20
Preis Mitglieder*:
450 €
Preis Nichtmitglieder*:
540 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Welches Unternehmen kennt das nicht: der Kunde möchte immer schneller und kurzfristiger beliefert werden, Maschinen und Anlagen sind so teuer, dass diese eigentlich rund um die Uhr produzieren müssten bzw. die gute Auftragslage ist mit der „normalen“ Betriebszeit nicht in den Griff zu bekommen. Dies sind nur einige Gründe, die Betriebszeiten von Unternehmen auszuweiten. Aber wie organisiere ich dann die Arbeitszeiten der Mitarbeiter? Eine bewährte Möglichkeit ist der Aufbau eines Schichtarbeitssystems. Mit der Entscheidung für ein solches System sind zahlreiche Herausforderungen verbunden, die wohlüberlegt und betriebsspezifisch umgesetzt die Belastungen von Schichtarbeit reduzieren und dem Unternehmen wie auch den Mitarbeitern positive Effekte liefern. Thematische Schwerpunkte dieser Veranstaltung werden sein 
•    Was versteht man unter Schichtarbeitsmodellen?
•    Welche gesetzlichen und mitbestimmungsrelevanten Aspekte sind zu beachten?
•    Welche Kapazitäten, auch an Mitarbeitern, sind erforderlich?
•    Wie erstelle ich einen ergonomischen Schichtplan, auch unter demografischen Gesichtspunkten?
•    Wie plane ich den Einsatz des Personals?

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Schicht“profis“ wie auch an Einsteiger in das Thema.
 

Zielgruppen:

Personalleitung, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Stefan Versinger
Referent

Stefan Versinger
Dipl.-Ing.

Arbeitspolitik
Moderator (RWTH Aachen)
REFA-Arbeitsorganisator
Dozent Arbeitswirtschaft im Bildungswerk NRW e. V.
(Co-)Autor arbeitswissenschaftlicher Fachartikel

Anmeldung

07.05.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
07.05.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Das Seminar berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung des BAG und beantwortet unter anderem die für die Erstellung und Analyse von Zeugnissen bestehenden Fragen.

Folgende Themen sind geplant: 

 

  • Welche Zeugnisarten gibt es?
  • Wo stoßen „Wahrheit“ und „Wohlwollen“ an ihre Grenzen?
  • Welche „Geheimformulierungen“, „Geheimcodes“ oder „Geheimzeichen“ gibt es?
  • Muss ein angeblicher „Zeugnisbrauch“ berücksichtigt werden?
  • Ist ein „Zeugnisbrauch“ nach Berufsgruppen unterschiedlich?
  • Welche Inhalte müssen unbedingt in ein Zeugnis aufgenommen werden?
  • Welche Möglichkeiten haben Arbeitgeber, um ein ehrliches Zeugnis zu schreiben?
  • Welche Chancen haben Arbeitnehmer sich gegen ein Zeugnis zu wehren?
  • Strafrechtliche Verfolgung bei gefälschten Zeugnissen?
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

14.05.2024    Arbeitsrecht | Webinar

Plätze frei

Termin:
14.05.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Wilfried Haas
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Arbeitszeiten sollen möglichst optimal an die betrieblichen Notwendigkeiten angepasst sein. Oftmals herrscht die Meinung vor, dass das deutsche Arbeitszeitrecht zu starr sei und die Betriebe insbesondere dann behindere, wenn an Wochenenden gearbeitet werden soll.  Bei genauer Betrachtung hält das Arbeitszeitgesetz hingegen eine Reihe von interessanten Alternativen bereit, die eine kreative betriebliche Arbeitszeitgestaltung ermöglichen. Über die Grundlagen des deutschen Arbeitszeitrechts und die sinnvolle Anwendung der vielfachen Ausnahmeregelungen soll dieses Seminar informieren.
 
Folgende Themenschwerpunkte sind im Rahmen des Seminars vorgesehen:
 
• Grenzen der zeitlichen Beschäftigungsmöglichkeiten
• Räumlicher Geltungsbereich des Arbeitszeitgesetzes
• Möglichkeiten der Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Wochentage
• Einbeziehung von Sonn- und Feiertagen in die Arbeitszeitgestaltung
• Arbeitszeit, Arbeitsbereitschaft, Wegezeit und Reisezeit
• Gleitzeit, flexible Arbeitszeit und Vertrauensarbeitszeit
 

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Wilfried Haas
Referent

Wilfried Haas
Rechtsanwalt

Anmeldung

28.05.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
28.05.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Rechtsanwalt Wilfried Haas
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Arbeitszeiten sollen möglichst optimal an die betrieblichen Notwendigkeiten angepasst sein. Oftmals herrscht die Meinung vor, dass das deutsche Arbeitszeitrecht zu starr sei und die Betriebe insbesondere dann behindere, wenn an Wochenenden gearbeitet werden soll.  Bei genauer Betrachtung hält das Arbeitszeitgesetz hingegen eine Reihe von interessanten Alternativen bereit, die eine kreative betriebliche Arbeitszeitgestaltung ermöglichen. Über die Grundlagen des deutschen Arbeitszeitrechts und die sinnvolle Anwendung der vielfachen Ausnahmeregelungen soll dieses Seminar informieren.
 
Folgende Themenschwerpunkte sind im Rahmen des Seminars vorgesehen:
 
• Grenzen der zeitlichen Beschäftigungsmöglichkeiten
• Räumlicher Geltungsbereich des Arbeitszeitgesetzes
• Möglichkeiten der Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Wochentage
• Einbeziehung von Sonn- und Feiertagen in die Arbeitszeitgestaltung
• Arbeitszeit, Arbeitsbereitschaft, Wegezeit und Reisezeit
• Gleitzeit, flexible Arbeitszeit und Vertrauensarbeitszeit
 

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Wilfried Haas
Referent

Wilfried Haas
Rechtsanwalt

Anmeldung

12.06.2024    Arbeitswirtschaft | Seminar

Plätze frei

Termin:
12.06.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Dipl.-Ing. Stefan Versinger
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Wer kennt das nicht: Ein kurzfristiger Auftrag trifft ein: die Mitarbeiter, die man gerade so dringend braucht, sind nicht da. Zu anderen Zeitpunkten ist es manchmal vielleicht genau umgekehrt….

Die heutige Arbeitswelt ist nicht nur mit hohen Anforderungen an die Leistungs- und Innovationsfähigkeit von Unternehmen verbunden sondern auch an deren Flexibilität und Wandlungsfähigkeit. Besonders kleine und mittlere Unternehmen sollten in der Lage sein, auf Auftragsschwankungen und Bedarfe flexibel reagieren zu können, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Attraktiv für (zukünftige) Beschäftigte bin ich als Unternehmen auch, wenn diese maximal flexibel Ihre eigene Arbeitszeit gestalten können.

Werden Arbeitszeitmodelle also flexibel und demografiefreundlich gestaltet, kann sich daraus ein Gewinn für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens wie auch für die Zufriedenheit und die Gesundheit der Beschäftigten ergeben.

Themen der Veranstaltung sind:

  • Grundlagen zu Arbeitszeitmodellen
  • Welche Anforderungen habe ich im Unternehmen?
  • Welche Arbeitszeiten werden benötigt und können geplant werden?
  • Welche Werkzeuge (z.B. Zeitkonten) benötige ich?
  • Welche Führungsanforderungen sind dazu notwendig
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Stefan Versinger
Referent

Stefan Versinger
Dipl.-Ing.

Arbeitspolitik
Moderator (RWTH Aachen)
REFA-Arbeitsorganisator
Dozent Arbeitswirtschaft im Bildungswerk NRW e. V.
(Co-)Autor arbeitswissenschaftlicher Fachartikel

Anmeldung

13.08.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
13.08.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

In diesen Wochen und Monaten bereiten sich viele Firmen darauf vor, Personalreduzierungen vornehmen zu müssen. In diesem Webinar werden die einzelnen Schritte zur richtigen Vorbereitung von betriebsbedingten Kündigungen erklärt. 

Insbesondere das Bundesarbeitsgericht hat in zahlreichen Entscheidungen viele Rechtsfragen geklärt, welche bei betriebsbedingten Kündigungen unbedingt berücksichtigt werden müssen. 

Neben der aktuellen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts werden im Webinar auch die hiesige Bezirksrechtsprechung des Arbeitsgerichts Aachen und des Landesarbeitsgerichts Köln zu betriebsbedingten Kündigungen berücksichtigt.

Es werden daher im Einzelnen, die bei betriebsbedingten Kündigungen immer zu beachtenden Punkte, behandelt:

  • Die Unternehmerentscheidung / die Organisationsentscheidung<o:p></o:p>
  • Der Wegfall des Beschäftigungsbedürfnisses<o:p></o:p>
  • Fehlende Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten<o:p></o:p>
  • Sozialauswahl<o:p></o:p>

Es wird auch auf besonders praxisrelevante Fragen eingegangen werden, wie z.B.:

  • Welche Faktoren gibt es, die den Ausgang einer Sozialauswahl beeinflussen? Gibt es für den Arbeitgeber Gestaltungsmöglichkeiten?<o:p></o:p>
  • Wann sind Arbeitnehmer im Sinne des KSchG vergleichbar und daher im Rahmen einer Sozialauswahl zusammen zu betrachten?<o:p></o:p>

 

  • Wie kann man „Spezialisten“ und „Leistungsträger“ vor Kündigungen schützen?<o:p></o:p>

Kann man Betriebsräte betriebsbedingt kündigen?

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

22.08.2024    Arbeitsrecht | Webinar

Plätze frei

Termin:
22.08.2024
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Seit dem ChatGPT in die Welt getreten ist, reden alle über KI. In vielen Firmen wird KI nun bewusster verwendet oder über die Einführung von KI Tools in den verschiedensten Unternehmensbereichen verstärkt nachgedacht. Sei es nun ChatGPT, Google BARD oder Microsoft Copilot.

Die Einführung und Verwendung von KI in Unternehmen ist mit zahlreichen arbeitsrechtlichen Fragen verbunden.  Es gibt kaum gesetzliche Regelungen und auch die Rechtsprechung hat die wichtigsten Fragen noch nicht geklärt.

In dem Webinar werden daher insbesondere folgende Themen erörtert werden;

  • Kann der Arbeitgeber die Verwendung von KI Tools anordnen?
  • Kann der Arbeitgeber die Verwendung von KI Tools verbieten ?
  • Darf der Betriebsrat KI Tools verwenden?
  • Darf ein Arbeitnehmer ohne Genehmigung des Arbeitgebers ChatGPT verwenden?
  • Hat der Betriebsrat Mitbestimmungsrechte"            
  • Was sagt das  BetrVG zum Thema KI ?
  •  Kann der Betriebsrat die Einführung von KI im Unternehmen verwenden? 

Auf diese und zahlreiche andere aktuelle Fragen wird Ralf Bruns, Fachanwalt für Arbeitsrecht, eingehen.

Zielgruppen:

Unternehmer, Complianceverantwortliche, Personalleitung, Geschäftsführung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

10.09.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
10.09.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
50
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Begehen Arbeitnehmer Straftaten in Betrieben, so verursachen diese oftmals erhebliche Schäden für den Arbeitgeber. Die Unternehmen haben daher ein hohes Interesse an der Vorbeugung und Ahndung von Betriebskriminalität. Dazu stehen den Unternehmen verschiedene Wege offen, sie haben aber sowohl bei der Prävention von Straftaten einschließlich der präventiven Überwachung der Mitarbeiter als auch bei der Ermittlung von Straftaten nach Anfangsverdacht deren Persönlichkeitsrechte und konkret zahlreiche datenschutzrechtliche sowie mitbestimmungsrechtliche Anforderungen zu wahren. Umso wichtiger ist für die Unternehmen, diese Schranken zu kennen und sich ihrerseits mit rechtstreuem Vorgehen vor Kriminalität zu schützen.

Folgende Themen werden anhand von Praxisfällen und Urteilen der Arbeitsgerichte dargestellt:

1. Grundzüge des Strafrechts

2. Einzelne Straftaten wie:

  • Beleidigung von Vorgesetzten, Kollegen oder Kunden
  • Handgreiflichkeiten
  • Arbeitszeitbetrug
  • Bedrohung
  • Gebrauch von Hieb-, Stich- und Schusswaffen

3. Reaktionsmöglichkeiten oder „Muss man sich denn alles gefallen lassen?“

  • Abmahnungen
  • Fristlose oder fristgemäße Kündigungen
  • Tatkündigungen
  • Verdachtskündigungen oder „Im Zweifel für den Angeklagten?“
  • Ermittlungsmethoden und Verwertungsverbote – „Erlaubt oder nicht erlaubt?“
  • Anhörungen der Verdächtigen
  • Einsatz von Detektiven und Spinddurchsuchungen

4. Strafrechtliche Reaktionsmöglichkeiten

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

21.10.2024    Unternehmer | Webinar

Plätze frei

Termin:
21.10.2024
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
80
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Eine dem Arbeitsvertrag nicht mehr entsprechende „Schlechtleistung“ oder „Minderleistung“ muss vom Arbeitgeber nicht hingenommen werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn dieses sich bei Mitarbeitern zu einem Dauerzustand entwickelt.

Welche arbeitsrechtlichen Maßnahmen aber sind erlaubt und angemessen, um eine positive Entwicklung des Arbeitsverhältnisses herbeizuführen?  Welche rechtlichen Möglichkeiten hat ein Arbeitgeber von der Abmahnung bis hin zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses? Welche Voraussetzungen müssen für eine personenbedingte Kündigung vorliegen? Welche Voraussetzungen für eine verhaltensbedingte Kündigung?

In diesem Webinar wird auch auf die Möglichkeiten des Arbeitnehmers eingegangen, Betriebsräte oder sogar Rechtsanwälte zu Personalgesprächen hinzuzuziehen.

 

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung