Bildungsangebote für Unternehmer und Unternehmerinnen, Führungskräfte, Personalleitungen und Mitarbeitende

Wir bieten zu wichtigen und aktuellen Themen Seminare, Webinare, Workshops und Informationsveranstaltungen an. Diese richten sich an Unternehmer und Unternehmerinnen, Personal-, Betriebs- und Produktionsleitungen sowie andere Führungskräfte,  Fachkräfte und Mitarbeitende.

Die Teilnehmenden profitieren von den langjährigen Erfahrungen unserer internen und externen Referenten sowie einem regen Gedankenaustausch mit den weiteren Teilnehmenden. Unsere Bildungsangebote finden im Haus der Unternehmer oder auf Ihren Wunsch auch in Ihrem Unternehmen statt.

 

Ansprechpartnerin

Susanne Benedens

Tel. +49 241 47433-21
Fax +49 241 47433-45
E-Mail

Art
Ort
Alle Filter löschen

08.03.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
08.03.2022
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Rechtsanwältin Birgit Scholz
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Wie immer erhalten Sie Antworten auf die Fragen: Welche Vorkehrungen sind zu treffen, wenn eine Mitarbeiterin schwanger wird? Welche Verpflichtungen zu erfüllen? Welchen gesetzlichen Schutz genießt die Schwangere?

Und nach der Geburt stellen sich möglicherweise weitere Fragen: Geht die Mitarbeiterin (die Mutter) und/oder der Mitarbeiter (der Vater) nun in Elternzeit? Welche Anforderungen sind daran geknüpft?

Und noch weiter gedacht: Ihre Mitarbeiterin oder Ihr Mitarbeiter in der Elternzeit möchte während der Elternzeit ein wenig nebenher arbeiten. Muss ich als Arbeitgeber diesen Teilzeitwunsch uneingeschränkt akzeptieren? Diese und viele andere Fragestellungen und Probleme sowie folgende Themenschwerpunkte werden in diesem Seminar erörtert:

  • Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen
  • Gesundheitsschutz und Beschäftigungsverbote 
  • Gesetzliche Schutzfristen
  • Anspruch auf und Dauer der Elternzeit
  • Teilzeit während der Elternzeit
  • Sonderkündigungsschutz
  • Auswirkungen der Elternzeit auf das Arbeitsverhältnis
  • Befristung von Ersatzkräften
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, betriebliche Führungskräfte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Birgit Scholz
Referentin

Birgit Scholz
Rechtsanwältin

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


10.03.2022    Arbeitsorganisation | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
10.03.2022
Uhrzeit:
9:30 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Dipl.-Ing. Stefan Versinger
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
20
Preis Mitglieder*:
225 €
Preis Nichtmitglieder*:
270 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Homeoffice, Telearbeit, mobiles Arbeiten……… Auch und gerade in Zeiten der digitalen Transformation werden diese und andere Begriffe verwendet, um Arbeiten außerhalb der betrieblichen Arbeitsstätte zu beschreiben. Doch was ist tatsächlich mit diesen Bezeichnungen gemeint und welche (Arbeits-)Bedingungen werden damit in Zusammenhang gebracht? Welche Auswirkung hat die eine wie die andere Arbeitsweise für das Unternehmen und die Beschäftigten? In dieser Veranstaltung werden diese und andere Fragen unter den Aspekten des Arbeitsverhältnisses, der betrieblichen Notwendigkeiten, der Arbeitsorganisation, des Arbeits- und Datenschutzes und des Führungserfordernisses beantwortet. Unternehmen sind dadurch in der Lage, diese modernen Arbeitsorganisationsformen nutzbringend für sich und ihre Beschäftigten einzusetzen.

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Stefan Versinger
Referent

Stefan Versinger
Dipl.-Ing.

Arbeitspolitik
Moderator (RWTH Aachen)
REFA-Arbeitsorganisator
Dozent Arbeitswirtschaft im Bildungswerk NRW e. V.
(Co-)Autor arbeitswissenschaftlicher Fachartikel

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


15.03.2022    Arbeitswirtschaft | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
15.03.2022
Uhrzeit:
10:30 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Diplom-Informatiker Dirk Heinze
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
135 €
Preis Nichtmitglieder*:
162 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

In jedem Unternehmen sind kontinuierlich Entscheidungen zu treffen, sowohl operative als auch strategische. Dabei stellt sich stets die Frage nach der Entscheidungsgrundlage und den Auswirkungen. Beide Aspekte werden häufig falsch eingeschätzt, da nicht die gesamte Komplexität des Unternehmens berücksichtigt wird. Die modellbasierte Unternehmenssteuerung bietet die Möglichkeit, sowohl fundierte Entscheidungsgrundlagen zu generieren, als auch die Auswirkungen verschiedener Entscheidungsmöglichkeiten abzuschätzen. So kann der Unternehmenserfolg optimiert werden. Dieses Seminar gibt einen Überblick über den Aufbau, die Vorgehensweise und die Ergebnisse der modellbasierten Unternehmenssteuerung.

Folgende Themenschwerpunkte wird der Referent Dirk Heinze in diesem Webinar behandeln:

  • Ausgangssituation
  • Modellaufbau
  • Datenversorgung
  • Ergebnisse
  • Steuerungsmaßnahmen
  • Umsetzungsbeispiel

Dirk Heinze, Diplom-Informatiker (FH), verfügt über langjährige Berufserfahrung im strategischen Management, der IT und im kaufmännischen Bereich und war zuletzt als Vorstandsmitglied u.a. verantwortlich für Informationstechnik (IT), Finanzen, Controlling und Compliance,  Unternehmenssteuerung und -planung.

Zielgruppen:

Unternehmer, Leitung Controlling, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung

Dirk Heinze
Referent

Dirk Heinze
Diplom-Informatiker

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


17.03.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
17.03.2022
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Rechtsanwältin, Fachanwältin ArbR Marlene Dosch
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
330
Preis Mitglieder*:
270 €
Preis Nichtmitglieder*:
324 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Der Einsatz von Fremdpersonal, in welcher Form auch immer, ist heute für viele unserer Mitgliedsfirmen ein unverzichtbares Instrument.

Kaum ein Thema war und ist jedoch so vielen Rechtsänderungen und Diskussionen ausgesetzt wie der Einsatz von „Dritten im Betrieb“.

Frau Nahles hatte bekanntlich seinerzeit mit ihrem neuen Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in 2017 noch einmal „Alles auf den Kopf gestellt“.

Damit stiegen die ohnehin erheblichen Haftungsrisiken in diesem Bereich weiter an.

In diesem aktuellen Praxis-Webinar erfahren Sie deshalb alles Wissenswerte. Es wird Ihnen vermittelt, worauf Sie bei „Dritten“ achten müssen und welche inhaltlichen sowie formalen Regelungen unbedingt zu berücksichtigen sind.

Folgende Inhalte werden besprochen:

  • Arbeitsrechtliche Grundlagen
  • Aktuelle gesetzliche Anforderungen im AÜG
  • Abgrenzung zu Werk- und Dienst(leistungs)vertrag & Co.
  • Rechtliche Konsequenzen von Verstößen
  • Hilfen, um Haftungsrisiken vermeiden
  • Rechte und Möglichkeiten des Betriebsrats
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, betriebliche Führungskräfte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Marlene Dosch
Referentin

Marlene Dosch
Rechtsanwältin, Fachanwältin ArbR

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


18.03.2022    Datenschutz | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
18.03.2022
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Ass. iur., zert. Datenschutzbeauftragte Ruth Steinhoff
Art:
Webinar
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

In diesem 2-stündigen Webinar lernen Sie, was ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DS-GVO (kurz: VVT) ist, welche Informationen es zwingend enthalten muss, wie Sie diese zusammentragen und wie Sie das Verzeichnis selbst erstellen können. Wir zeigen Ihnen darüber hinaus Praxisbeispiele für das VVT auf, bei denen regelmäßig relevante Datenverarbeitungsvorgänge anfallen, etwa über die Website, bei Lohnabrechnungs- oder CRM-Systemen.

Zielgruppen:

Complianceverantwortliche, Datenschutzverantwortliche, Betriebliche Datenschutzbeauftragte, Personalleitung, Datenschutzbeauftragte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ruth Steinhoff
Referentin

Ruth Steinhoff
Ass. iur., zert. Datenschutzbeauftragte

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


22.03.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
22.03.2022
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Wilfried Haas
Art:
Webinar
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Die tägliche Beratungspraxis und die für die Unternehmen geführten Gerichtsverfahren zeigen immer wieder, dass es in der Regel nicht ausreicht, wenn in den Unternehmen Kenntnisse des Arbeitsrechts nur auf der Ebene der Geschäftsführung und der Personalleitung vorhanden sind. 
 
Jeder, der in einem Unternehmen Führungsaufgaben wahrnehmen soll, braucht für seine tägliche Arbeit zumindest Grundkenntnisse des Arbeitsrechts. Nur so lassen sich für das Unternehmen unter Umständen sehr teure Fehler vermeiden.
 
Gerade an den Kreis der betrieblichen Führungskräfte richtet sich das Seminar. Es sollen in diesem ersten Teil praxisnah mit vielen Beispielen verschiedene Aspekte des Arbeitsrechts wie Befristung, Urlaub, Krankheit, Versetzung, Grundsätze des Arbeitszeitrechts besprochen werden. Durch die Teilnahme an dem Seminar erhalten Führungskräfte eine wesentlich größere Sicherheit im Umgang mit den Mitarbeitern.
 
 

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Wilfried Haas
Referent

Wilfried Haas
Rechtsanwalt

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


23.03.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
23.03.2022
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Rechtsanwältin Birgit Scholz
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Die tägliche Beratungspraxis und die für die Unternehmen geführten Gerichtsverfahren zeigen immer wieder, dass es in der Regel nicht ausreicht, wenn in den Unternehmen Kenntnisse des Arbeitsrechts nur auf der Ebene der Geschäftsführung und der Personalleitung vorhanden sind. 
 
Jeder, der in einem Unternehmen Führungsaufgaben wahrnehmen soll, braucht für seine tägliche Arbeit zumindest Grundkenntnisse des Arbeitsrechts. Nur so lassen sich für das Unternehmen unter Umständen sehr teure Fehler vermeiden.
 
Gerade an den Kreis der betrieblichen Führungskräfte richtet sich das Seminar. Es werden in diesem 2. Teil praxisnah und mit vielen Beispielen die verschiedenen Beendigungsmöglichkeiten eines Arbeitsverhältnisses beleuchtet: Angefangen  beim Aufhebungsvertrag über die ordentliche bis hin zur außerordentlichen – fristlosen -  Kündigung. Auch die Abmahnung  als „Vorstufe“ der verhaltensbedingten Kündigung steht auf der Agenda des Seminars.

Durch die Teilnahme an dem Seminar erhalten Führungskräfte eine wesentlich größere Sicherheit im Umgang mit „beendigungsträchtigen“ Sachverhalten.

 

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Birgit Scholz
Referentin

Birgit Scholz
Rechtsanwältin

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


23.03.2022    Arbeitswirtschaft | Seminar

Keine Plätze frei

Termin:
23.03.2022
Uhrzeit:
9:30 - 17:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Dipl.-Ing. Stefan Versinger
Art:
Seminar
Ansprechpartner :
Stefan Versinger
Tel. +49 163 420 12 10
Fax.
stefan.versinger@vuv-aachen.de
Max. Teilnehmerzahl:
20
Preis Mitglieder*:
auf Anfrage €
Preis Nichtmitglieder*:
auf Anfrage €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Schwerpunkt dieses Seminars ist die Anwendung des tariflichen Punktbewertungsverfahrens für die Bewertung und Einstufung der Arbeitsaufgaben sowie die sich daran anschließende Eingruppierung der Beschäftigten in eine ERA-Entgeltgruppe.
Den Teilnehmern werden dazu die Inhalte der einzelnen Anforderungsmerkmale und der dazugehörigen Bewertungsstufen praxisnah vermittelt. Als Voraussetzung für die sachgerechte und sichere Bewertung und Einstufung von Arbeitsaufgaben werden der Aufbau und die erforderlichen Inhalte einer Aufgabenbeschreibung mit Bezug auf die Anforderungsmerkmale des ERA dargestellt. Darüber hinaus wird auf die Besonderheiten der Übertragung mehrerer Arbeitsaufgaben insbesondere im Zusammenhang mit der Gewährung einer Gruppenzulage und auf die Auswirkungen der Übernahme von Stellvertretungstätigkeiten eingegangen.
Und das erwartet Sie an thematischen Schwerpunkten:
•    Grundsätze der Eingruppierung
•    Überblick über Anforderungsmerkmale und Entgeltgruppen
•    Verfahrensablauf/Systematik der Eingruppierung
•    Erläuterung der Anforderungsmerkmale mit den Oberbegriffen
•    Erläuterung der Bewertungsstufen
•    Besonderheiten im Zusammenhang mit der Eingruppierung: Ganzheitlichkeit · Prägung
•    Gruppenzulage · Stellvertretung · AT -Beschäftigte
•    Anforderungen an eine Aufgabenbeschreibung
•    Struktur und Inhalt einer Aufgabenbeschreibung
 

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Stefan Versinger
Referent

Stefan Versinger
Dipl.-Ing.

Arbeitspolitik
Moderator (RWTH Aachen)
REFA-Arbeitsorganisator
Dozent Arbeitswirtschaft im Bildungswerk NRW e. V.
(Co-)Autor arbeitswissenschaftlicher Fachartikel

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


30.03.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
30.03.2022
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
50
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Begehen Arbeitnehmer Straftaten in Betrieben, so verursachen diese oftmals erhebliche Schäden für den Arbeitgeber. Die Unternehmen haben daher ein hohes Interesse an der Vorbeugung und Ahndung von Betriebskriminalität. Dazu stehen den Unternehmen verschiedene Wege offen, sie haben aber sowohl bei der Prävention von Straftaten einschließlich der präventiven Überwachung der Mitarbeiter als auch bei der Ermittlung von Straftaten nach Anfangsverdacht deren Persönlichkeitsrechte und konkret zahlreiche datenschutzrechtliche sowie mitbestimmungsrechtliche Anforderungen zu wahren. Umso wichtiger ist für die Unternehmen, diese Schranken zu kennen und sich ihrerseits mit rechtstreuem Vorgehen vor Kriminalität zu schützen.

Folgende Themen werden anhand von Praxisfällen und Urteilen der Arbeitsgerichte dargestellt:

1. Grundzüge des Strafrechts

2. Einzelne Straftaten wie:

  • Beleidigung von Vorgesetzten, Kollegen oder Kunden
  • Handgreiflichkeiten
  • Arbeitszeitbetrug
  • Bedrohung
  • Gebrauch von Hieb-, Stich- und Schusswaffen

3. Reaktionsmöglichkeiten oder „Muss man sich denn alles gefallen lassen?“

  • Abmahnungen
  • Fristlose oder fristgemäße Kündigungen
  • Tatkündigungen
  • Verdachtskündigungen oder „Im Zweifel für den Angeklagten?“
  • Ermittlungsmethoden und Verwertungsverbote – „Erlaubt oder nicht erlaubt?“
  • Anhörungen der Verdächtigen
  • Einsatz von Detektiven und Spinddurchsuchungen

4. Strafrechtliche Reaktionsmöglichkeiten

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


01.04.2022    Kommunikation | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
01.04.2022
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Pressesprecherin, Journalistin Petra Pauli
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
10
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Begegnen sich Teams nur digital, können schnell Missverständnisse und Unzufriedenheit entstehen. Virtuelle Arbeitsformen und digitalisierte Kommunikation lassen Konflikte oft lange unbemerkt schwelen. Viele Menschen sind durch die herausfordernden Monate der vergangenen zwei Jahre dünnhäutiger geworden. Eskaliert ein Konflikt, schlägt das im virtuellen Raum meist hohe Wellen. Doch es gibt gute Strategien, Konflikte aus der Distanz frühzeitig zu erkennen und zu lösen.

Bei der Konfliktlösung im digitalen Raum gibt es Einiges zu beachten. Wie Sie Konflikte im digitalen Raum lösen und gleichzeitig den Teamspirit stärken, erfahren Sie in diesem zweistündigen Webinar. 

 

Zielgruppen:

Unternehmer, Complianceverantwortliche, Datenschutzverantwortliche, Betriebliche Datenschutzbeauftragte, PR- und Kommunikationsverantwortliche, Leitung Controlling, Personalleitung, Marketingverantwortliche, Datenschutzbeauftragte, Meister, betriebliche Führungskräfte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Petra Pauli
Referentin

Petra Pauli
Pressesprecherin, Journalistin

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


05.04.2022    Datenschutz | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
05.04.2022
Uhrzeit:
10:00 - 14:00 Uhr
Ort:
hybrid
Referentin :
Ass. iur., zert. Datenschutzbeauftragte Kinga Möller
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

In diesem 4-stündigen Seminar/Webinar erhalten Sie ein Update zu aktuellen Fragen im Beschäftigtendatenschutz:

  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Themen die aktuell in Fachkreisen diskutiert werden
  • Betriebsrat und Datenschutz
  • Verarbeitung von Beschäftigtendaten in “Corona”-Zeiten.

Zum Ende des Seminars/Webinars erhalten Sie ausreichend Zeit, um Fragen zu stellen, die Sie in der täglichen Arbeitspraxis beschäftigen. Gerne können Sie Ihre Fragen auch vorab per E-Mail an uns schicken. Nach Möglichkeit können Sie dann bereits in das Webinar eingebaut werden.

Zielgruppen:

Complianceverantwortliche, Datenschutzverantwortliche, Betriebliche Datenschutzbeauftragte, Personalleitung, Datenschutzbeauftragte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Kinga Möller
Referentin

Kinga Möller
Ass. iur., zert. Datenschutzbeauftragte

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


12.04.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
12.04.2022
Uhrzeit:
10:00 - 12:30 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
60
Preis Mitglieder*:
225 €
Preis Nichtmitglieder*:
270 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Am 18. Juni 2021 ist das Betriebsrätemodernisierungsgesetz (BMG) in Kraft getreten. Es soll den Betriebsräten die Arbeit erleichtern und die Betriebsratswahl vereinfachen.
Darüber hinaus soll es die Rechte des Betriebsrats bei der Weiterbildung, dem Einsatz von künstlicher Intelligenz und bei mobiler Arbeit stärken.

Folgende Themenschwerpunkte sind im Rahmen des Webinars vorgesehen:

  • Hintergründe der gesetzlichen Änderungen
  • Änderungen bei Betriebsratssitzungen
  • Betriebsrat und Datenschutz
  • KI und Betriebsrat
  • Mobiles Arbeiten und Betriebsrat
  • Qualifizierung und Betriebsrat
  • Änderungen bei der Betriebsratswahl
  • Aus Sicht des Arbeitgebers: Potentielle Konfliktfelder und strategische Fragen.
Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


29.04.2022    Kommunikation | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
29.04.2022
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Pressesprecherin, Journalistin Petra Pauli
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
10
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Die klassische Rhetorik, also Menschen  vor Ort auf der Bühne oder in einem Meetingraum überzeugen, funktioniert so nicht in der Online-Welt. Die räumliche Distanz des Internets stellt Präsentierende vor ganz neue Herausforderungen. 

Wie können wir in Online-Meetings besser überzeugen? Jetzt, da immer mehr Unternehmen  ihre Meetings in virtuelle Räume verlagern, müssen wir unsere erlernten Rhetorik-Regeln an die neuen Gegebenheiten anpassen - mit Digitaler Rhetorik ! Wie aber funktioniert Digitale Rhetorik eigentlich?

Dieses Webinar erhalten Sie das theoretische Rüstzeug für Ihren Auftritt:

  • Besser wirken vor der Kamera
  • Einsatz von unterschiedlichen Online-Tools
  • Vorbereitung von Online-Meetings
  • Wie man Online-Teilnehmer aktiviert und den Online-Vortrag spannend gestaltet
  • Was man Profi-YouTubern lernen kann
  • Wie  PowerPoint sich online richtig nutzen lässt
  • Wie das Zeitmanagement umgesetzt wird

...und viele weitere Tipps!

Für wen eignet sich der Kurs:

  • Menschen, die Online-Meetings organisieren
  • Menschen, die Webinare leiten
  • Menschen, die besser überzeugen wollen in einem Online-Setting
  • Menschen, die die Grundzüge der Digitale Rhetorik kennen lernen und 
  • später in der Vertiefung auch selbst trainieren möchten
Zielgruppen:

Unternehmer, Complianceverantwortliche, Datenschutzverantwortliche, Betriebliche Datenschutzbeauftragte, PR- und Kommunikationsverantwortliche, Leitung Controlling, Personalleitung, Marketingverantwortliche, Datenschutzbeauftragte, Meister, betriebliche Führungskräfte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Petra Pauli
Referentin

Petra Pauli
Pressesprecherin, Journalistin

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


03.05.2022    Arbeitsorganisation | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
03.05.2022
Uhrzeit:
9:00 - 14:00 Uhr
Ort:
online
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
450 €
Preis Nichtmitglieder*:
540 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Krankheitsbedingte Fehlzeiten von Mitarbeitern sind für jede Organisation mit Kosten und zusätzlichem Aufwand verbunden. Ziel sollte es also sein, die Fehlzeitenquote zu minimieren. Dazu ist es notwendig, die relevanten Einflussgrößen zu kennen: Sie bieten eine notwendige Voraussetzung zur Analyse der betrieblichen Fehlzeitensituation.
Darüber hinaus macht der Gesetzgeber dem Arbeitgeber - egal, ob großes oder kleines Unternehmen - bestimmte Vorgaben, wenn Mitarbeiter innerhalb von 12 Monaten mehr als sechs Wochen wegen Arbeitsunfähigkeit gefehlt haben. Dann ist seit dem Jahr 2004 auf der Rechtsgrundlage des Sozialgesetzbuchs IX ein „Betriebliches Eingliederungsmanagement“ (BEM) für alle betroffenen Mitarbeiter durchzuführen. Das BEM soll den Arbeitgeber verpflichtend unterstützen, die Arbeitsunfähigkeit der Arbeitnehmer eines Betriebes möglichst zu überwinden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den Arbeitsplatz des betroffenen Beschäftigten im Einzelfall zu erhalten.
Das BEM ist in seiner Durchführung und in seinem Ablauf weder definiert noch vorgeschrieben; hier liegen also viele Möglichkeiten, betriebsindividuell und zielgerichtet vorzugehen. Nutzen Sie diese, um das für Organisationen verpflichtend anzuwendende BEM erfolgreich zu absolvieren und ggf. mit einem gut funktionierenden Fehlzeitenmanagement zu verbinden!

Und das erwartet Sie an thematischen Schwerpunkten:

  • Wer sind die Beteiligten? Wie ist die Rolle des Betriebsrats?
  • Welche arbeitsrechtlichen Maßgaben gelten für die Beteiligten im Verfahren?
  • Wie sieht es mit dem Datenschutz beim BEM aus?
  • Was passiert und welche Konsequenzen hat es, wenn kein BEM durchgeführt wird?
  • Wie ist der (mögliche) Ablauf des Verfahrens?

Referentinnen und Referenten:

Birgit Scholz, Rechtsanwältin
Kinga Möller, Ass. iur.
Stefan Versinger, Dipl. Ing.

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


04.05.2022    Kommunikation | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
04.05.2022
Uhrzeit:
10:00 - 13:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Pressesprecherin, Journalistin Petra Pauli
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
6
Preis Mitglieder*:
270 €
Preis Nichtmitglieder*:
324 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Videokommunikation ist ein starkes Mittel, um Menschen von Ihren Themen, Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen. Allerdings nur, wenn Sie überzeugend und professionell vor der Kamera auftreten. Körpersprache, Sprechen und persönlicher Auftritt haben im Video einen starken Effekt auf die Glaubwürdigkeit. Im Webinar "Digitale Rhetorik - Auf Distanz überzeugen" wurden die theoretischen Grundlagen vermittelt: Wie Sie ein Webinar aufbauen, welche Settings notwendig sind, was Sie bei einem Auftritt vor der Kamera beachten müssen.  

In diesem vertiefenden Live-Online-Training trainieren Sie, wie Sie Ihren Auftritt vor der Videokamera professionalisieren und Sicherheit in dieser ungewohnten Situation gewinnen können. Sie trainieren Ihre Körpersprache, Ihre Gestik und Ihr Sprechen, um so Ihre Präsenz verbessern. Anhand Ihrer konkreten Praxissituation üben Sie konkret Ihren persönlichen, professionellen Auftritt vor der (Web)Kamera in unterschiedlichen Formaten: Vortrag, Diskussion, Meeting-Leitung, Kundengespräch etc. Zu den praktischen Übungen erhalten Sie ein individuelles Feedback zu Ihrer Wirkung vor der Kamera.

Das Praxistraining findet ausschließlich in kleinen Gruppen mit maximal 6 Teilnehmern statt. Es kann auch als Einzeltraining gebucht werden. Die Konditionen für ein Einzeltraining erfolgt in Absprache. 

Die Teilnahme am Grundlagen-Webinar "Digitale Rhetorik" ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Online-Praxis-Workshop.

 

Zielgruppen:

Unternehmer, Complianceverantwortliche, Datenschutzverantwortliche, Betriebliche Datenschutzbeauftragte, PR- und Kommunikationsverantwortliche, Leitung Controlling, Personalleitung, Marketingverantwortliche, Datenschutzbeauftragte, Meister, betriebliche Führungskräfte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Petra Pauli
Referentin

Petra Pauli
Pressesprecherin, Journalistin

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


11.05.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
11.05.2022
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Wilfried Haas
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Jeder Betrieb kennt Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverhältnisse. Bei der Begründung und Durchführung dieser Beschäftigungsformen sind  eine Reihe von rechtlichen Vorgaben und richterlichen Entscheidungen zu beachten. Ist man hier zu sorglos, drohen rechtliche und wirtschaftliche Nachteile. Neben der Darstellung der rechtlichen Grundlage soll aber das Seminar auch konkrete Hilfestellung für die Praxis geben.

 Folgende Themen werden behandelt:

  • Voraussetzungen für den Anspruch auf Teilzeit
  • Möglichkeiten der Zurückweisung eines Anspruchs auf Teilzeit
  • Überblick über die Möglichkeiten der rechtswirksamen Befristung von Arbeitsverhältnissen
  • Wie sieht ein zweck- und zeitbefristeter Arbeitsvertrag aus
  • Befristung ohne sachlichen Grund
  • Möglichkeiten der Verlängerung
  • Befristung mit sachlichem Grund

 Fragen der Teilnehmer werden beantwortet und gemeinsam diskutiert

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Wilfried Haas
Referent

Wilfried Haas
Rechtsanwalt

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


16.05.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
16.05.2022
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Rechtsanwältin, Fachanwältin ArbR Marlene Dosch
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
0
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

WIKIPEDIA sagt:

„Ein Betriebsratsmitglied hat gegenüber seinem Arbeitgeber einen Anspruch auf vorübergehende Freistellung von der Arbeit aus konkretem Anlass. Das Betriebsratsmitglied ist Arbeitnehmer des Betriebes und somit verpflichtet, seinen arbeitsvertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. Allerdings hat die Wahrnehmung der Betriebsratsaufgaben Vorrang vor der arbeitsvertraglichen."

So einfach ist es dann aber doch nicht, enthält doch § 37 BetrVG immerhin sieben (!) Absätze, die – leider aber auch nicht sehr hilfreich - beschreiben, ob und wie die einzelnen Betriebsratsmitglieder ihr Ehrenamt neben der eigentlichen Arbeit bewerkstelligen können und dürfen, und wie der Arbeitgeber dies finanziell zu begleiten hat.

Das Gesetz legt dabei aber leider nicht etwa feste Größen oder einen Finanzrahmen fest, sondern konzentriert sich jeweils auf die „Erforderlichkeit“ der Betriebsratsarbeit. Und um diesen Begriff lässt sich naturgemäß trefflich streiten…

So werden dann an die Personalabteilung oftmals Fragen - bis hin zu Beschwerden - von Führungskräften herangetragen, die nicht verstehen warum denn die Betriebsratsmitglieder aus ihrer Abteilung „schon wieder zur Sitzung müssen“, und deshalb nicht arbeiten können.

Um hier geeignete Antworten geben und Lösungen anbieten zu können, wollen wir in unserem Webinar zunächst kurz noch einmal den Inhalt des § 37 BetrVG auf uns „wirken lassen“, denn dazu nimmt man sich zu selten die Zeit. Dazu werden wir Praxisbeispiele diskutieren, und auch den neuesten Stand der Rechtsprechung ansehen. Schließlich werden wir auch Reaktions- bzw.- Sanktionsmöglichkeiten des Arbeitgebers zu diesem Thema erörtern und versuchen, die für den jeweiligen Betrieb sinnvolle „Marschroute“ herauszufinden.

Schwerpunktmäßig werden wir daher in diesem Seminar diese Themen behandeln:

  • BR-Amt als unentgeltliches Ehrenamt
  • Keine Amtszulage oder sonstigen finanziellen Vorzüge für BRe (siehe auch § 78 S. 2 BetrVG)
  • Keine Behinderung des beruflichen Fortkommens von BRen
  • Verpflichtung zur bezahlten Freistellung von Bren für BR-Arbeit!?
  • Sonderfall der gesetzlich freigestellten BRe, § 38 BetrVG
  • An- und Abmeldepflichten von BRen
  • Schulungsansprüche der BRe
  • Rechtliche Möglichkeiten bei einem Streit über § 37 BetrVG
Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Marlene Dosch
Referentin

Marlene Dosch
Rechtsanwältin, Fachanwältin ArbR

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


24.05.2022    Arbeitsorganisation | Webinar

Plätze frei

Termin:
24.05.2022
Uhrzeit:
9:15 - 13:15 Uhr
Ort:
online
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
0
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Die Auslandsentsendung von Mitarbeitern rückt zunehmend in den Fokus der steuerlichen Beratung, auch für mittelständische Unternehmen. Bei der Vorbereitung und Abwicklung der Entsendung treten dann steuerliche Besonderheiten auf, die selbst erfahrene Steuerpraktiker immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Hinzu kommen nationale lohnsteuerliche Änderungen, die Auswirkungen auf grenzüberschreitende Arbeitsverhältnisse haben.

Der Referent Walter Niermann vermittelt Ihnen vor dem Hintergrund aktueller Urteile sowie der ab 2022 geltenden Gesetzesänderungen und neuen Verlautbarungen der Finanzverwaltung kompakt und systematisch die steuerrechtlichen Kenntnisse für eine erfolgreiche Auslandsentsendung. Entsendefälle können so steuerlich sicher beurteilt werden.

Inhalte

Besteuerung des Arbeitslohns für eine Tätigkeit im Ausland – Allgemeines 

Steuerpflicht und Steuerabzug

  • Unbeschränkte Steuerpflicht
  • Beschränkte Steuerpflicht

Freistellung von der Steuerpflicht durch Doppelbesteuerungsabkommen - DBA

  • Allgemeines
  • Zuweisung des Besteuerungsrechts
    • Grundsatz
    • Vorübergehender Aufenthalt
    • Begriff des Arbeitgebers i.S.d. DBA (aktuelle Rechtsprechung des BFH)
    • Betriebsstättenvorbehalt
    • Zuordnung des Arbeitslohns auf die Auslandstätigkeit (inkl. grenzüberschreitender Firmenwagenbesteuerung und der neuen Vereinfachungsregelung)
    • Abkommensrechtliche Besonderheiten (Abfindungen, Grenzgängerregelungen, betriebliche Altersversorgung usw.)
    • Vorrang von besonderen Verständigungsvereinbarungen
    • Progressionsvorbehalt
    • Abweichende Regelungen bei weiteren Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit
    • Verbot der virtuellen Doppelbesteuerung unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des BVerfG
    • Rückfallklauseln unter Berücksichtigung der neuen Rechtslage zu Abfindungen
    • Nettolohnvereinbarungen bei Auslandseinsatz
    • Geldwerte Vorteile aus Beratungsleistungen des Arbeitgebers

Freistellung von der Steuerpflicht durch Auslandstätigkeitserlass - ATE

  • Allgemeines (rückwirkendes Inkrafttreten von DBA)
  • Sachliche Voraussetzungen
  • Zeitliche Voraussetzungen
  • Begünstigter Arbeitslohn
  • Folgewirkungen
  • Progressionsvorbehalt
  • Anwendungsbereich unter Berücksichtigung der aktuellen BFH-Rechtsprechung

Besonderheiten rund um die beschränkte Steuerpflicht

  • Unbeschränkte Steuerpflicht auf Antrag
  • Auswirkungen auf das Lohnsteuer-Abzugsverfahren und das Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren
  • Einkommensteuer-Veranlagung beschränkt steuerpflichtiger Arbeitnehmer
  • Wechsel der Steuerpflicht während des Kalenderjahres

Auslandsreisekosten (aktuelle Zweifelsfragen und erste Urteile zum neuen Recht)

  • Erste Tätigkeitsstätte (unter besonderer Berücksichtigung von Entsendefällen zwischen verbundenen Unternehmen und der hierzu ergangenen Rechtsprechung)
  • Fahrtkosten
  • Verpflegungsmehraufwand (einschl. Beköstigung durch den Arbeitgeber)
  • Übernachtungskosten (Besonderheiten bei Mitnahme der Familie)
  • Auslösungen bei doppeltem Haushalt im Ausland
  • Umzugskosten

 

Aktuelle Zweifelsfragen

  • Veranlagung beschränkt steuerpflichtiger Arbeitnehmer    
  • Kein Veranlagungswahlrecht für US-Amerikaner       
  • Zu Unrecht erhobene Lohnsteuer bei beschränkt Steuerpflichtigen    
  • Anwendung des Auslandstätigkeitserlasses bis zum Eintritt der Festsetzungsverjährung möglich    
  • Besteuerungsrecht für Geschäftsführervergütung und -abfindung    
  • Anwendung der Grenzgängerregelung mit der Schweiz    
  • Kurzfristiges Tätigwerden im Stammhaus des Arbeitgebers
  • Sonderregelungen bei Abfindungen
  • Übernahme von Steuerberatungskosten (sowohl bei Brutto- als auch bei Nettolohnvereinbarung)
  • Zeitwertkonten bei grenzüberschreitendem Arbeitnehmereinsatz
  • Steuerliche Behandlung des Signing-Bonus
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, betriebliche Führungskräfte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Anmeldung

08.06.2022    Unternehmer | Webinar

Plätze frei

Termin:
08.06.2022
Uhrzeit:
9:00 - 14:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Dipl.-Ing. Stefan Versinger
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
20
Preis Mitglieder*:
450 €
Preis Nichtmitglieder*:
540 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Die zutreffende tarifliche Einstufung eines Arbeitsplatzes ist hinsichtlich des zu zahlenden Entgelts ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Die Basis dafür bildet die Bewertung der betrieblichen Aufgabenbeschreibung. Abhängig vom Inhalt und den Formulierungen der Beschreibung ist der Arbeitsplatz entsprechend einzustufen. BETV-Begriffe wie “erweiterte Kenntnisse und Fähigkeiten, schwierige Spezialtätigkeiten oder hochwertige Tätigkeiten“ sind dabei in der Praxis oft schwer einzuordnen. Diese Veranstaltung bringt Licht in diesen „Dschungel“ und unterstützt bei der treffenden Eingruppierung des Beschäftigten.
Schwerpunkte der Veranstaltung sind:

Erstellen von Aufgabenbeschreibungen:

  • Systematik
  • Aufbau
  • Formulierungen
  • Häufig gemachte Fehler

Aufbau und Inhalt des BETV:

  • Erläuterung und Kommentierung der 
  • Entgeltrahmenbestimmungen
  • Entgeltgruppen
     
Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Stefan Versinger
Referent

Stefan Versinger
Dipl.-Ing.

Arbeitspolitik
Moderator (RWTH Aachen)
REFA-Arbeitsorganisator
Dozent Arbeitswirtschaft im Bildungswerk NRW e. V.
(Co-)Autor arbeitswissenschaftlicher Fachartikel

Anmeldung

23.06.2022    Arbeitsrecht | Webinar

Plätze frei

Termin:
23.06.2022
Uhrzeit:
10:00 - 13:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Rechtsanwältin, Fachanwältin ArbR Marlene Dosch
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
270 €
Preis Nichtmitglieder*:
324 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Bei betrieblichen Abläufen, bei der Verteilung der Arbeitszeit, bei Grundsätzen der Lohngestaltung, bei Einführung neuer technischer Einrichtungen oder möglicher Überwachung der Mitarbeiter etc. geht es um die sog. „sozialen Angelegenheiten“ im Betrieb, und die handelnden Personen sollten unbedingt die gesetzlichen Regelungen des § 87 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) kennen.

Dies, um festzustellen, ob und inwieweit der Betriebsrat hier zu beteiligen ist, und ob er vielleicht sogar mitzubestimmen hat, es also ohne den Betriebsrat nicht mehr geht. Denn ein – wenn auch nur unwissentliches – Übergehen des Betriebsrats im Rahmen des § 87 BetrVG hat sehr oft  „unschöne Folgen“.

In diesem Seminar lernen Sie daher zunächst, wann überhaupt das „Haus“ der Mitbestimmung eröffnet ist, und was sich hinter dessen „14 Zimmern“ versteckt – nämlich nichts anderes als der gesamte, und in 2021 auch noch erweiterte, Mitbestimmungskatalog des § 87 BetrVG.

Natürlich wird auch kurz dargestellt, wie eine gelungene Mitbestimmung zwischen den Betriebsparteien aussehen kann (=Betriebsvereinbarung) und auch, wie Konflikte in diesem Bereich zu lösen sind - und was unsere Arbeitsgerichte zu all dem meinen.

Schwerpunktmäßig werden wir in diesem Seminar diese Themen behandeln:

  • Eingangssatz des § 87 BetrVG
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats nach § 87 BetrVG im Einzelnen (14 Türen)
  • Formen der Mitbestimmung
  • Betriebsvereinbarung nach § 77 BetrVG
  • EXKURS: Einigungsstelle
  • Sanktionen bei mitbestimmungswidrigen Maßnahmen
  • Durchsetzung von mitbestimmungspflichtigen Maßnahmen
Zielgruppen:

Personalleitung, betriebliche Führungskräfte, kaufmännische Führungskräfte, Mitarbeitende der Personalabteilung

Marlene Dosch
Referentin

Marlene Dosch
Rechtsanwältin, Fachanwältin ArbR

Anmeldung

07.07.2022    Datenschutz | Webinar

Plätze frei

Termin:
07.07.2022
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Ass. iur., zert. Datenschutzbeauftragte Ruth Steinhoff
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Benedens
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.benedens@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

In diesem 2-stündigen Webinar lernen Sie, was ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DS-GVO (kurz: VVT) ist, welche Informationen es zwingend enthalten muss, wie Sie diese zusammentragen und wie Sie das Verzeichnis selbst erstellen können. Wir zeigen Ihnen darüber hinaus Praxisbeispiele für das VVT auf, bei denen regelmäßig relevante Datenverarbeitungsvorgänge anfallen, etwa über die Website, bei Lohnabrechnungs- oder CRM-Systemen

Zielgruppen:

Complianceverantwortliche, Datenschutzverantwortliche, Datenschutzbeauftragte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ruth Steinhoff
Referentin

Ruth Steinhoff
Ass. iur., zert. Datenschutzbeauftragte

Anmeldung