Bildungsangebote für Unternehmer und Unternehmerinnen, Führungskräfte, Personalleitungen und Mitarbeitende

Wir bieten zu wichtigen und aktuellen Themen Seminare, Webinare, Workshops und Informationsveranstaltungen an. Diese richten sich an Unternehmer und Unternehmerinnen, Personal-, Betriebs- und Produktionsleitungen sowie andere Führungskräfte,  Fachkräfte und Mitarbeitende.

Die Teilnehmenden profitieren von den langjährigen Erfahrungen unserer internen und externen Referenten sowie einem regen Gedankenaustausch mit den weiteren Teilnehmenden. Unsere Bildungsangebote finden im Haus der Unternehmer oder auf Ihren Wunsch auch in Ihrem Unternehmen statt.

 

Ansprechpartnerin

Susanne Baltus

Tel. +49 241 47433-21
Fax +49 241 47433-45
E-Mail

Art
Ort
Alle Filter löschen

16.04.2024    Kommunikation | Vortrag

Plätze frei

Termin:
16.04.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Art:
Vortrag
Ansprechpartner :
Heike Deloie
Tel. 0241 4743318
Fax. 0241 4743344
heike.deloie@vuv-aachen.de
Max. Teilnehmerzahl:
40
Preis Mitglieder*:
0 €
Preis Nichtmitglieder*:
0 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Wir laden Sie zu unserer Infoveranstaltung für Personalleitungen ein. Die kostenfreie Veranstaltung ist ausschließlich für Personalleitungen und Mitarbeitende der Personalabteilungen von Mitgliedsunternehmen der VUV buchbar.

Die Referentinnen und Referenten der VUV informieren über aktuelle Urteile aus den Arbeitsgerichten, über Neues aus Arbeitsorganisation und Arbeitswissenschaft, Datenschutz sowie über aktuelle Verbandsaktivitäten. Die Teilnehmenden erwarten zudem spannende Beiträge von Gastreferenten. Darüber hinaus bieten wir ausreichend Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung untereinander.

Anmeldungen unter: agv@vuv-aachen.de

Sollte dieser Termin nicht passend sein: Wir wiederholen wir Veranstaltung am 24.04.2024, 9 bis 13 Uhr.

Zielgruppen:

Personalleitung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Anmeldung

17.04.2024    Arbeitsrecht | Webinar

Plätze frei

Termin:
17.04.2024
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Rechtsanwältin, Mediatorin, Agile Coach Britta Redmann
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
50
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Spätestens seit der Corona-Pandemie findet ein Wandel in der Arbeitswelt statt. Die Anwesenheitspflicht hat sich aufgelöst, ein empathischer Führungsstil wird zum echten Wettbewerbsvorteil und eine krisenfeste Arbeitskultur ist fast überlebensnotwendig. Aber genau das verleiht uns auch einen Spielraum und Chancen für neue Zusammenarbeit. 

Die Kenntnis und erfolgreiche Implementierung von modernen hybriden Arbeitszeitmodellen wie Workation oder 4-Tage-Woche als neues Vollzeitmodell kann Unternehmen helfen, sich im Recruiting einen Vorsprung zu verschaffen. Ohne bestimmte Zugeständnisse an die Arbeitnehmer, findet man eigentlich keine neuen Mitarbeiter mehr. Doch wie gelingt ein Modell, dass sowohl neue als auch vorhandene Mitarbeiter attraktiv finden und das gleichzeitig die Produktivität des eigenen Unternehmens unterstützt – im besten Sinne sogar fördert?

In dieser innovativen, komplexen Arbeitswelt werden wir wohl noch öfter über Mischformen in der Zusammenarbeit nachdenken müssen. Dabei die genau richtige Verbindung von Arbeiten in Präsenz und mobiler Arbeit innerhalb eines Unternehmens, eines Teams und ja, sogar mit Kunden perfekt hinzubekommen, ist sicherlich eine Herausforderung. Noch komplexer wird es, wenn Mitarbeiter aus dem Ausland arbeiten wollen. Hierfür werden die derzeit geltenden Gesetze und Vorschriften, die das Arbeiten im Homeoffice m EU-Ausland regeln, zum 1. Juli 2023 erweitert. 

Es ist komplex – doch es ist möglich. Ein (arbeits-)rechtskonformer Rahmen schafft Klarheit und beugt Konflikten vor. Denn so paradox das klingen mag: je mehr Flexibilität gewünscht ist – umso mehr Verbindlichkeit braucht es zwischen den Beteiligten. 

Auf folgende rechtliche und organisatorische Fragen geht Britta Redmann, Rechtsanwältin für Arbeitsrecht, sowie Agile Coach und Mediatorin in ihrem Impulsvortrag ein:

  • Hybrides Arbeiten – welche rechtlichen und organisatorischen Facetten gibt es zu betrachten?
  • Mobile Arbeit, Workation, Work from anywhere, Homeoffice, Telearbeit – was ist was?
  • Neue Rahmenregelung für mobiles Arbeiten in der Sozialversicherung bei Grenzgängern 
  • 4-Tage-Woche: die neue Vollzeit mit Vollzeitgehalt?
  • Welche Auswirkung gibt es für bestehende Teilzeitkräfte?
  • Kann ich das Rad wieder zurückdrehen?
  • Erwartungsmanagement Mitarbeitende und Unternehmen: Wie bleibt der Arbeitsablauf erhalten?
  • Arbeitsschutz & Arbeitsplatzgestaltung
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Britta Redmann
Referentin

Britta Redmann
Rechtsanwältin, Mediatorin, Agile Coach

Anmeldung

24.04.2024    Arbeitswirtschaft | Arbeitsorganisation

Plätze frei

Termin:
24.04.2024
Uhrzeit:
9:00 - 14:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Dipl.-Ing. Stefan Versinger
Art:
Arbeitsorganisation
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
20
Preis Mitglieder*:
450 €
Preis Nichtmitglieder*:
540 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Welches Unternehmen kennt das nicht: der Kunde möchte immer schneller und kurzfristiger beliefert werden, Maschinen und Anlagen sind so teuer, dass diese eigentlich rund um die Uhr produzieren müssten bzw. die gute Auftragslage ist mit der „normalen“ Betriebszeit nicht in den Griff zu bekommen. Dies sind nur einige Gründe, die Betriebszeiten von Unternehmen auszuweiten. Aber wie organisiere ich dann die Arbeitszeiten der Mitarbeiter? Eine bewährte Möglichkeit ist der Aufbau eines Schichtarbeitssystems. Mit der Entscheidung für ein solches System sind zahlreiche Herausforderungen verbunden, die wohlüberlegt und betriebsspezifisch umgesetzt die Belastungen von Schichtarbeit reduzieren und dem Unternehmen wie auch den Mitarbeitern positive Effekte liefern. Thematische Schwerpunkte dieser Veranstaltung werden sein 
•    Was versteht man unter Schichtarbeitsmodellen?
•    Welche gesetzlichen und mitbestimmungsrelevanten Aspekte sind zu beachten?
•    Welche Kapazitäten, auch an Mitarbeitern, sind erforderlich?
•    Wie erstelle ich einen ergonomischen Schichtplan, auch unter demografischen Gesichtspunkten?
•    Wie plane ich den Einsatz des Personals?

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Schicht“profis“ wie auch an Einsteiger in das Thema.
 

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Stefan Versinger
Referent

Stefan Versinger
Dipl.-Ing.

Arbeitspolitik
Moderator (RWTH Aachen)
REFA-Arbeitsorganisator
Dozent Arbeitswirtschaft im Bildungswerk NRW e. V.
(Co-)Autor arbeitswissenschaftlicher Fachartikel

Anmeldung

25.04.2024    Kommunikation | Vortrag

Plätze frei

Termin:
25.04.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Art:
Vortrag
Ansprechpartner :
Heike Deloie
Tel. 0241 4743318
Fax. 0241 4743344
heike.deloie@vuv-aachen.de
Max. Teilnehmerzahl:
40
Preis Mitglieder*:
0 €
Preis Nichtmitglieder*:
0 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Wir laden Sie zu unserer Infoveranstaltung für Personalleitungen ein. Die kostenfreie Veranstaltung ist ausschließlich für Personalleitungen und Mitarbeitende der Personalabteilungen von Mitgliedsunternehmen der VUV buchbar.

Die Referentinnen und Referenten der VUV informieren über aktuelle Urteile aus den Arbeitsgerichten, über Neues aus Arbeitsorganisation und Arbeitswissenschaft, Datenschutz sowie über aktuelle Verbandsaktivitäten. Die Teilnehmenden erwarten zudem spannende Beiträge von Gastreferenten. Darüber hinaus bieten wir ausreichend Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung untereinander.

Anmeldungen unter: agv@vuv-aachen.de

Dies ist der Alternativtermin zum 16.04.2024. Inhalte und Themen sind identisch!

Zielgruppen:

Personalleitung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Anmeldung

07.05.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
07.05.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Das Seminar berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung des BAG und beantwortet unter anderem die für die Erstellung und Analyse von Zeugnissen bestehenden Fragen.

Folgende Themen sind geplant: 

 

  • Welche Zeugnisarten gibt es?
  • Wo stoßen „Wahrheit“ und „Wohlwollen“ an ihre Grenzen?
  • Welche „Geheimformulierungen“, „Geheimcodes“ oder „Geheimzeichen“ gibt es?
  • Muss ein angeblicher „Zeugnisbrauch“ berücksichtigt werden?
  • Ist ein „Zeugnisbrauch“ nach Berufsgruppen unterschiedlich?
  • Welche Inhalte müssen unbedingt in ein Zeugnis aufgenommen werden?
  • Welche Möglichkeiten haben Arbeitgeber, um ein ehrliches Zeugnis zu schreiben?
  • Welche Chancen haben Arbeitnehmer sich gegen ein Zeugnis zu wehren?
  • Strafrechtliche Verfolgung bei gefälschten Zeugnissen?
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

08.05.2024    Unternehmer | Vortrag

Plätze frei

Termin:
08.05.2024
Uhrzeit:
9:30 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Art:
Vortrag
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
0
Preis Mitglieder*:
315 €
Preis Nichtmitglieder*:
378 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Als ausgewiesener Experte wird Walter Niermann aktuelle und wichtige Änderungen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung erläutern.

A. Zukunftsfinanzierungsgesetz vom 14.12.2023

  1. Anhebung des Freibetrags für Vermögensbeteiligungen auf 2.000 € p.a.       
  2. Änderungen bei der aufgeschobenen Besteuerung für Unternehmensbeteiligungen
  3. Anhebung der geförderten Unternehmensgröße
  4. Möglichkeit der Pauschalbesteuerung wurde nicht realisiert
  5. Veräußerung der Unternehmensbeteiligung und gleichgestellte Tatbestände
  6. Abgeltungssteuer auf steuerfreie Vermögensbeteiligungen bei „kurzfristiger“ Verwertung
  7. Kein Wegfall der Einkommensgrenze bei der Vermögensbildung über Vermögensbeteiligungen

B. Wachstumschancengesetz

I. Einleitung

II. Die Änderungen im Einzelnen:

  1. Entschärfung bei Versorgungsbezügen (Umsetzung beim Lohnsteuerabzug ggfs. erst ab 2025)
  2. Aufwendungen für Geschenke an Nichtarbeitnehmer (Umsetzung offen)
  3. Anhebung der Berufskraftfahrerpauschale
  4. Keine Fünftelregelung mehr beim Lohnsteuerabzug
  5. Abschaffung der Pauschalierungshöchstgrenze bei Gruppenunfallversicherungen
  6. Beschränkte Steuerpflicht bei Homeoffice oder bei mobilem Arbeiten
  7. Verbesserung bei der Firmenwagenbesteuerung ab 2024 vorgesehen
  8. Mitteilung der ID-Nummer an den Arbeitgeber

C. Kreditzweitmarktförderungsgesetz

  1. Berücksichtigung von Pflegeversicherungsbeiträgen
  2. Datenaustausch bei der Kranken- und Pflegeversicherung

D. Gesetz zur temporären Senkung des USt-Satzes auf Gaslieferungen

E. Änderungen in den amtlichen Hinweisen zum Lohnsteuer-Handbuch 2024

I. Lohnsteuerliche Behandlung des Deutschlandtickets

II. Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern

III. Unterleasingverträge gefährden steuerfreie Privatnutzung betrieblicher Telekommunikation

IV. Lohnsteuerberechnung bei teilweiser Steuerpflicht in Deutschland

F. Häusliches Arbeitszimmer ab 2023

H. Reisekosten, doppelte Haushaltsführung, Entfernungspauschale

  1. Auslandsreisekostensätze für 2024
  2. Beteiligung an den Kosten der Lebensführung bei doppelter Haushaltsführung
  3. Unterkunftskosten bei einer doppelten Haushaltsführung im Ausland
  4. Hafen als weiträumiges Tätigkeitsgebiet?
  5. Aktuelle Beträge für Umzugskosten ab 01.03.2024
  6. Wann liegt eine arbeitgeberveranlasste Mahlzeitengestellung vor?
  7. Umzugskosten bei Verbesserung der Arbeitsbedingungen
  8. Separat angemieteter Stellplatz bei doppelter Haushaltsführung
  9. Zuordnung des Arbeitnehmers im steuerlichen Reisekostenrecht
  10. Monatliche Dienstpläne in verschiedenen Rettungswachen
  11. Coworking Space als Auswärtstätigkeit
  12. Globalbeiträge an ausländische Sozialversicherungsträger

I. Aktuelles zur BAV

  1. Beiträge für Direktversicherungen, Pensionskassen und -fonds 
  2. Zufluss von Arbeitslohn bei Wertguthaben
  3. Fehlende Insolvenzsicherung von Wertguthabenkonten
  4. Anwendung der 50 €-Freigrenze auf Unfallversicherungen
  5. Keine Tarifermäßigung bei teilweise kapitalisiertem Ruhegehalt
  6. Geschäftsführergehalt und Altersversorgung nebeneinander erlaubt
  7. Besteuerungsrecht für Sozialversicherungsrenten gilt nicht für BAV
  8. Arbeitgeberleistungen zur Vermeidung von Rentenminderungen

J. Aktuelle Zweifelsfragen zum Firmenwagen bzw. zum JobRad

  1. Keine Anwendung der Fahrtenbuchmethode bei Kostenschätzung
  2. Verzicht auf Schadensersatz bei Fahrt unter Alkoholeinfluss
  3. Vorteilsminderung durch selbst getragene Garagenkosten?
  4. Anforderungen an ein elektronisches Fahrtenbuch
  5. Firmenwagengestellung und Lohnpfändung
  6. Anscheinsbeweis bei Firmenwagennutzung durch Alleingesellschafter-Geschäftsführer
  7. Erstattung von Parkgebühren durch den Arbeitgeber
  8. Batteriewechsel in fünf Minuten statt Aufladen von Elektro-Kfz 
  9. Nutzungsentgelt für nachträglich freigeschaltete Sonderausstattung

K. Grenzüberschreitende Mitarbeiterentsendung

  1. DBA-rechtliche Erstattung zu Unrecht einbehaltener Lohnsteuer
  2. Besteuerungsrecht bei Aktienoptionen
  3. Vergütungen an Organe von Kapitalgesellschaften und DBA
  4. Besteuerungsrecht für den Arbeitslohn eines Linienbusfahrers
  5. Home-Office lohnsteuerliche Betriebsstätte im Inland?
  6. Progressionsvorbehalt auf abkommensrechtlich freigestellte Einkünfte

L. Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen

  1. Korrektur einer doppelten Erklärung von Einnahmen
  2. Arbeitgeberleistungen auf Summenbescheid (§ 28f Abs. 2 SGB IV)
  3. Mahlzeiten, Unterkünfte und Wohnungen für 2024
  4. Unterkunfts- und Verpflegungsleistungen keine Gesundheitspräventionsleistung
  5. Maßgebender Grundlohn bei Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit
  6. Betriebsveranstaltung für Führungskräfte
  7. Pauschalierung von Sachzuwendungen eines Kreditinstituts an Privatkunden
  8. Zurverfügungstellung von VIP-Logen-Plätzen an Dritte
  9. Marktübliche Veräußerung einer Mitarbeiterbeteiligung
  10. Allein-Gesellschafter-Geschäftsführer und Lohnsteuerpauschalierung
  11. Darlehensteilerlass bei beruflicher Aufstiegsfortbildung steuerpflichtig
  12. Leistungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft steuerfrei
  13. Keine Anfechtung der Lohnsteueranmeldung bei Einspruch gegen Haftungsbescheid
  14. Unterstützungsleistungen an geschädigte Arbeitnehmer im Ukraine-Krieg
  15. Kindertagespflege kann selbständig oder nichtselbständig ausgeübt werden
  16. Aufwendungen einer Ruhestandsbeamtin im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Gewerkschaftstätigkeit
  17. Zuflusszeitpunkt vom Arbeitgeber bezahlter Versicherungseiträge
  18. Erstattung von Lohnkirchensteuer an den Arbeitgeber
Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Anmeldung

14.05.2024    Arbeitsrecht | Webinar

Plätze frei

Termin:
14.05.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Wilfried Haas
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Arbeitszeiten sollen möglichst optimal an die betrieblichen Notwendigkeiten angepasst sein. Oftmals herrscht die Meinung vor, dass das deutsche Arbeitszeitrecht zu starr sei und die Betriebe insbesondere dann behindere, wenn an Wochenenden gearbeitet werden soll.  Bei genauer Betrachtung hält das Arbeitszeitgesetz hingegen eine Reihe von interessanten Alternativen bereit, die eine kreative betriebliche Arbeitszeitgestaltung ermöglichen. Über die Grundlagen des deutschen Arbeitszeitrechts und die sinnvolle Anwendung der vielfachen Ausnahmeregelungen soll dieses Seminar informieren.
 
Folgende Themenschwerpunkte sind im Rahmen des Seminars vorgesehen:
 
• Grenzen der zeitlichen Beschäftigungsmöglichkeiten
• Räumlicher Geltungsbereich des Arbeitszeitgesetzes
• Möglichkeiten der Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Wochentage
• Einbeziehung von Sonn- und Feiertagen in die Arbeitszeitgestaltung
• Arbeitszeit, Arbeitsbereitschaft, Wegezeit und Reisezeit
• Gleitzeit, flexible Arbeitszeit und Vertrauensarbeitszeit
 

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Wilfried Haas
Referent

Wilfried Haas
Rechtsanwalt

Anmeldung

22.05.2024    Unternehmer | Vortrag

Plätze frei

Termin:
22.05.2024
Uhrzeit:
9:30 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Art:
Vortrag
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
40
Preis Mitglieder*:
315 €
Preis Nichtmitglieder*:
378 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Die Auslandsentsendung von Mitarbeitern rückt zunehmend in den Fokus der steuerlichen Beratung, auch für mittelständische Unternehmen. Bei der Vorbereitung und Abwicklung der Entsendung treten dann steuerliche Besonderheiten auf, die selbst erfahrene Steuerpraktiker immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Hinzu kommen nationale lohnsteuerliche Änderungen, die Auswirkungen auf grenzüberschreitende Arbeitsverhältnisse haben.

Der Referent Walter Niermann vermittelt Ihnen, vor dem Hintergrund aktueller Urteile, Gesetzesänderungen und Verlautbarungen der Finanzverwaltung, kompakt und systematisch die steuerrechtlichen Kenntnisse für eine erfolgreiche Auslandsentsendung. Entsendefälle können so steuerlich sicher beurteilt werden.

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Anmeldung

28.05.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
28.05.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Rechtsanwalt Wilfried Haas
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Arbeitszeiten sollen möglichst optimal an die betrieblichen Notwendigkeiten angepasst sein. Oftmals herrscht die Meinung vor, dass das deutsche Arbeitszeitrecht zu starr sei und die Betriebe insbesondere dann behindere, wenn an Wochenenden gearbeitet werden soll.  Bei genauer Betrachtung hält das Arbeitszeitgesetz hingegen eine Reihe von interessanten Alternativen bereit, die eine kreative betriebliche Arbeitszeitgestaltung ermöglichen. Über die Grundlagen des deutschen Arbeitszeitrechts und die sinnvolle Anwendung der vielfachen Ausnahmeregelungen soll dieses Seminar informieren.
 
Folgende Themenschwerpunkte sind im Rahmen des Seminars vorgesehen:
 
• Grenzen der zeitlichen Beschäftigungsmöglichkeiten
• Räumlicher Geltungsbereich des Arbeitszeitgesetzes
• Möglichkeiten der Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Wochentage
• Einbeziehung von Sonn- und Feiertagen in die Arbeitszeitgestaltung
• Arbeitszeit, Arbeitsbereitschaft, Wegezeit und Reisezeit
• Gleitzeit, flexible Arbeitszeit und Vertrauensarbeitszeit
 

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Wilfried Haas
Referent

Wilfried Haas
Rechtsanwalt

Anmeldung

29.05.2024    Arbeitsrecht | Webinar

Plätze frei

Termin:
29.05.2024
Uhrzeit:
10:00 - 12:30 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
225 €
Preis Nichtmitglieder*:
270 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Angesichts der in ihrer Dauer heute immer noch nicht einschätzbaren Krisen müssen sich immer mehr Unternehmen mit den Szenarien von umfangreicheren Personalabbaumaßnahmen bzw. Betriebsänderungen wie Massenentlassung oder Betriebseinschränkungen auseinandersetzen. Neben der wirtschaftlich unsicheren Situation ist insoweit auch immer die aktuelle Rechtslage von besonderer Bedeutung.

Anhand von Beispielen aus der Praxis und auf der Basis der aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung wird aufgezeigt:

  • Wie schnell kann der Arbeitgeber eine Betriebsänderung umsetzen? Wie teuer kann ein Sozialplan werden?
  • Ob und wann stellt ein Personalabbau eine Betriebsänderung dar?
    Kann der Arbeitgeber mit einem „Abbau in mehreren Stufen“ Mitbestimmungsrechte und einen Sozialplan umgehen?
  • Welche rechtlichen und taktischen Mittel hat der Betriebsrat zur Durchsetzung etwaiger Mitbestimmungsrechte hat (z.B. Erlass einer einstweiligen Verfügung zur Verhinderung einer Maßnahme)? Welche Möglichkeiten zur Verzögerung von Betriebsänderungen stehen dem Betriebsrat zur Verfügung? Hat der Betriebsrat Anspruch auf einen Berater oder einen Rechtsanwalt?
  • Welche Risiken entstehen, wenn der Arbeitgeber etwaige Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates bewusst oder unbewusst missachtet?
  • Ob und in welchem finanziellen Rahmen können Einigungsstellen Sozialplanabfindungen festlegen und ist es wirtschaftlich vielleicht sinnvoll, diese Entscheidung einer Einigungsstelle zu überlassen?
  • Welche rechtlich zulässigen Gestaltungsmöglichkeiten sind bei einem Interessenausgleich und einem Sozialplan möglich?
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

12.06.2024    Arbeitswirtschaft | Seminar

Plätze frei

Termin:
12.06.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Dipl.-Ing. Stefan Versinger
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Wer kennt das nicht: Ein kurzfristiger Auftrag trifft ein: die Mitarbeiter, die man gerade so dringend braucht, sind nicht da. Zu anderen Zeitpunkten ist es manchmal vielleicht genau umgekehrt….

Die heutige Arbeitswelt ist nicht nur mit hohen Anforderungen an die Leistungs- und Innovationsfähigkeit von Unternehmen verbunden sondern auch an deren Flexibilität und Wandlungsfähigkeit. Besonders kleine und mittlere Unternehmen sollten in der Lage sein, auf Auftragsschwankungen und Bedarfe flexibel reagieren zu können, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Attraktiv für (zukünftige) Beschäftigte bin ich als Unternehmen auch, wenn diese maximal flexibel Ihre eigene Arbeitszeit gestalten können.

Werden Arbeitszeitmodelle also flexibel und demografiefreundlich gestaltet, kann sich daraus ein Gewinn für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens wie auch für die Zufriedenheit und die Gesundheit der Beschäftigten ergeben.

Themen der Veranstaltung sind:

  • Grundlagen zu Arbeitszeitmodellen
  • Welche Anforderungen habe ich im Unternehmen?
  • Welche Arbeitszeiten werden benötigt und können geplant werden?
  • Welche Werkzeuge (z.B. Zeitkonten) benötige ich?
  • Welche Führungsanforderungen sind dazu notwendig
Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Stefan Versinger
Referent

Stefan Versinger
Dipl.-Ing.

Arbeitspolitik
Moderator (RWTH Aachen)
REFA-Arbeitsorganisator
Dozent Arbeitswirtschaft im Bildungswerk NRW e. V.
(Co-)Autor arbeitswissenschaftlicher Fachartikel

Anmeldung

13.06.2024    Kommunikation | Workshop

Plätze frei

Termin:
13.06.2024
Uhrzeit:
9:00 - 16:30 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referentin :
Pressesprecherin, Journalistin Petra Pauli
Art:
Workshop
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
15
Preis Mitglieder*:
550 €
Preis Nichtmitglieder*:
660 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Fragen; ohne auszufragen - lernen Sie in diesem Workshop Fragetechniken und steigern Sie durch gezielte Übungen Ihre kommunikativen Fähigkeiten und werden so zum Problemlöser:.

Wie lassen sich die richtigen Fragen im beruflichen Kontext gezielt einsetzen? Trainieren Sie die hohe Kunst der richtigen Fragen für sich zu nutzen und damit Veränderungsprozesse zu unterstützen, Gegebenheiten zu analysieren, Problemlösungen zu finden, zielorientiert zu arbeiten, Menschen intrinsisch zu motivieren. Die Einsatzmöglichkeit der richtigen Fragetechnik ist vielfältig! Erfahren Sie, wie Sie situationsgerecht Fragen stellen und lernen Sie die mächtige Wirkung von Fragen kennen und transformieren Sie dieses unterstützende Tool in Ihr zukünftiges Berufsleben, um Gespräche noch erfolgreicher zu führen.

INHALT

Die innere Haltung

  • Einflussfaktoren auf die Fragestellung.
  • Die fragende Grundhaltung.

Fragetypus auf den Punkt gebracht

  • Fragetypen und deren Intentionen.
  • Gleiche Frage – unterschiedliche Wirkung.

Wirkung und gezielte Einsatzmöglichkeiten von Fragen

  • Situationsadäquater Einsatz von Fragen.
  • Fragetypen richtig angewandt.

Prozess- und Gesprächssteuerung durch Fragen

  • Vom Problem zur Lösung.
  • Unterstützung in Prozessen und Projekten.
  • Fragetaktik – Gesprächsführung und Gesprächsfluss steuern.

Körpersprache und Reaktionen des anderen erkennen und positiv nutzen

  • Authentisch Fragen stellen.
  • Empathie und Bindung aufbauen.

 

Methode

Input, Fall-|Best-Practice-Beispiele, Übungen, Diskussion, Erfahrungsaustausch.
Zielgruppen:

Unternehmer, Complianceverantwortliche, Datenschutzverantwortliche, Betriebliche Datenschutzbeauftragte, PR- und Kommunikationsverantwortliche, Leitung Controlling, Personalleitung, Marketingverantwortliche, Datenschutzbeauftragte, Meister, kaufmännische Führungskräfte, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Petra Pauli
Referentin

Petra Pauli
Pressesprecherin, Journalistin

Anmeldung

10.07.2024    Unternehmer | Webinar

Keine Plätze frei

Termin:
10.07.2024
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referentin :
Pressesprecherin, Journalistin Petra Pauli
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
10
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Die klassische Rhetorik, also Menschen  vor Ort auf der Bühne oder in einem Meetingraum überzeugen, funktioniert so nicht in der Online-Welt. Die räumliche Distanz des Internets stellt Präsentierende vor ganz neue Herausforderungen. 

Wie können wir in Online-Meetings besser überzeugen? Jetzt, da immer mehr Unternehmen  ihre Meetings in virtuelle Räume verlagern, müssen wir unsere erlernten Rhetorik-Regeln an die neuen Gegebenheiten anpassen - mit Digitaler Rhetorik ! Wie aber funktioniert Digitale Rhetorik eigentlich?

Dieses Webinar erhalten Sie das theoretische Rüstzeug für Ihren Auftritt:

  • Besser wirken vor der Kamera
  • Einsatz von unterschiedlichen Online-Tools
  • Vorbereitung von Online-Meetings
  • Wie man Online-Teilnehmer aktiviert und den Online-Vortrag spannend gestaltet
  • Was man Profi-YouTubern lernen kann
  • Wie  PowerPoint sich online richtig nutzen lässt
  • Wie das Zeitmanagement umgesetzt wird

...und viele weitere Tipps!

Für wen eignet sich der Kurs:

  • Menschen, die Online-Meetings organisieren
  • Menschen, die Webinare leiten
  • Menschen, die besser überzeugen wollen in einem Online-Setting
  • Menschen, die die Grundzüge der Digitale Rhetorik kennen lernen und 
  • später in der Vertiefung auch selbst trainieren möchten
Zielgruppen:

Weibliche Führungskräfte, Complianceverantwortliche, Datenschutzverantwortliche, Betriebliche Datenschutzbeauftragte, PR- und Kommunikationsverantwortliche, Leitung Controlling, Personalleitung, Marketingverantwortliche, Datenschutzbeauftragte, Meister, betriebliche Führungskräfte, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Petra Pauli
Referentin

Petra Pauli
Pressesprecherin, Journalistin

Für dieses Seminar sind keine freien Plätze mehr verfügbar.


13.08.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
13.08.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

In diesen Wochen und Monaten bereiten sich viele Firmen darauf vor, Personalreduzierungen vornehmen zu müssen. In diesem Webinar werden die einzelnen Schritte zur richtigen Vorbereitung von betriebsbedingten Kündigungen erklärt. 

Insbesondere das Bundesarbeitsgericht hat in zahlreichen Entscheidungen viele Rechtsfragen geklärt, welche bei betriebsbedingten Kündigungen unbedingt berücksichtigt werden müssen. 

Neben der aktuellen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts werden im Webinar auch die hiesige Bezirksrechtsprechung des Arbeitsgerichts Aachen und des Landesarbeitsgerichts Köln zu betriebsbedingten Kündigungen berücksichtigt.

Es werden daher im Einzelnen, die bei betriebsbedingten Kündigungen immer zu beachtenden Punkte, behandelt:

  • Die Unternehmerentscheidung / die Organisationsentscheidung<o:p></o:p>
  • Der Wegfall des Beschäftigungsbedürfnisses<o:p></o:p>
  • Fehlende Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten<o:p></o:p>
  • Sozialauswahl<o:p></o:p>

Es wird auch auf besonders praxisrelevante Fragen eingegangen werden, wie z.B.:

  • Welche Faktoren gibt es, die den Ausgang einer Sozialauswahl beeinflussen? Gibt es für den Arbeitgeber Gestaltungsmöglichkeiten?<o:p></o:p>
  • Wann sind Arbeitnehmer im Sinne des KSchG vergleichbar und daher im Rahmen einer Sozialauswahl zusammen zu betrachten?<o:p></o:p>

 

  • Wie kann man „Spezialisten“ und „Leistungsträger“ vor Kündigungen schützen?<o:p></o:p>

Kann man Betriebsräte betriebsbedingt kündigen?

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

22.08.2024    Arbeitsrecht | Webinar

Plätze frei

Termin:
22.08.2024
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Seit dem ChatGPT in die Welt getreten ist, reden alle über KI. In vielen Firmen wird KI nun bewusster verwendet oder über die Einführung von KI Tools in den verschiedensten Unternehmensbereichen verstärkt nachgedacht. Sei es nun ChatGPT, Google BARD oder Microsoft Copilot.

Die Einführung und Verwendung von KI in Unternehmen ist mit zahlreichen arbeitsrechtlichen Fragen verbunden.  Es gibt kaum gesetzliche Regelungen und auch die Rechtsprechung hat die wichtigsten Fragen noch nicht geklärt.

In dem Webinar werden daher insbesondere folgende Themen erörtert werden;

  • Kann der Arbeitgeber die Verwendung von KI Tools anordnen?
  • Kann der Arbeitgeber die Verwendung von KI Tools verbieten ?
  • Darf der Betriebsrat KI Tools verwenden?
  • Darf ein Arbeitnehmer ohne Genehmigung des Arbeitgebers ChatGPT verwenden?
  • Hat der Betriebsrat Mitbestimmungsrechte"            
  • Was sagt das  BetrVG zum Thema KI ?
  •  Kann der Betriebsrat die Einführung von KI im Unternehmen verwenden? 

Auf diese und zahlreiche andere aktuelle Fragen wird Ralf Bruns, Fachanwalt für Arbeitsrecht, eingehen.

Zielgruppen:

Unternehmer, Complianceverantwortliche, Personalleitung, Geschäftsführung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

10.09.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
10.09.2024
Uhrzeit:
9:00 - 13:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
50
Preis Mitglieder*:
360 €
Preis Nichtmitglieder*:
432 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Begehen Arbeitnehmer Straftaten in Betrieben, so verursachen diese oftmals erhebliche Schäden für den Arbeitgeber. Die Unternehmen haben daher ein hohes Interesse an der Vorbeugung und Ahndung von Betriebskriminalität. Dazu stehen den Unternehmen verschiedene Wege offen, sie haben aber sowohl bei der Prävention von Straftaten einschließlich der präventiven Überwachung der Mitarbeiter als auch bei der Ermittlung von Straftaten nach Anfangsverdacht deren Persönlichkeitsrechte und konkret zahlreiche datenschutzrechtliche sowie mitbestimmungsrechtliche Anforderungen zu wahren. Umso wichtiger ist für die Unternehmen, diese Schranken zu kennen und sich ihrerseits mit rechtstreuem Vorgehen vor Kriminalität zu schützen.

Folgende Themen werden anhand von Praxisfällen und Urteilen der Arbeitsgerichte dargestellt:

1. Grundzüge des Strafrechts

2. Einzelne Straftaten wie:

  • Beleidigung von Vorgesetzten, Kollegen oder Kunden
  • Handgreiflichkeiten
  • Arbeitszeitbetrug
  • Bedrohung
  • Gebrauch von Hieb-, Stich- und Schusswaffen

3. Reaktionsmöglichkeiten oder „Muss man sich denn alles gefallen lassen?“

  • Abmahnungen
  • Fristlose oder fristgemäße Kündigungen
  • Tatkündigungen
  • Verdachtskündigungen oder „Im Zweifel für den Angeklagten?“
  • Ermittlungsmethoden und Verwertungsverbote – „Erlaubt oder nicht erlaubt?“
  • Anhörungen der Verdächtigen
  • Einsatz von Detektiven und Spinddurchsuchungen

4. Strafrechtliche Reaktionsmöglichkeiten

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

21.10.2024    Unternehmer | Webinar

Plätze frei

Termin:
21.10.2024
Uhrzeit:
10:00 - 12:00 Uhr
Ort:
online
Referent :
Rechtsanwalt Ralf Bruns
Art:
Webinar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
80
Preis Mitglieder*:
180 €
Preis Nichtmitglieder*:
216 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Eine dem Arbeitsvertrag nicht mehr entsprechende „Schlechtleistung“ oder „Minderleistung“ muss vom Arbeitgeber nicht hingenommen werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn dieses sich bei Mitarbeitern zu einem Dauerzustand entwickelt.

Welche arbeitsrechtlichen Maßnahmen aber sind erlaubt und angemessen, um eine positive Entwicklung des Arbeitsverhältnisses herbeizuführen?  Welche rechtlichen Möglichkeiten hat ein Arbeitgeber von der Abmahnung bis hin zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses? Welche Voraussetzungen müssen für eine personenbedingte Kündigung vorliegen? Welche Voraussetzungen für eine verhaltensbedingte Kündigung?

In diesem Webinar wird auch auf die Möglichkeiten des Arbeitnehmers eingegangen, Betriebsräte oder sogar Rechtsanwälte zu Personalgesprächen hinzuzuziehen.

 

Zielgruppen:

Unternehmer, Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, betriebliche Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Ralf Bruns
Referent

Ralf Bruns
Rechtsanwalt

Anmeldung

12.11.2024    Arbeitsrecht | Seminar

Plätze frei

Termin:
12.11.2024
Uhrzeit:
9:00 - 17:00 Uhr
Ort:
Haus der Unternehmer
Referentin :
Rechtsanwältin Birgit Scholz
Art:
Seminar
Ansprechpartnerin :
Susanne Baltus
Tel. +49 241 47433-21
Fax. +49 241 47433-45
susanne.baltus@vuv-consult.de
Max. Teilnehmerzahl:
30
Preis Mitglieder*:
720 €
Preis Nichtmitglieder*:
864 €

* der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen e.V.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Seminarinhalt:

Die tägliche Beratungspraxis und die für die Unternehmen geführten Gerichtsverfahren zeigen immer wieder, dass es in der Regel nicht ausreicht, wenn in den Unternehmen Kenntnisse des Arbeitsrechts nur auf der Ebene der Geschäftsführung und der Personalleitung vorhanden sind. 
 
Jeder, der in einem Unternehmen Führungsaufgaben wahrnehmen soll, braucht für seine tägliche Arbeit zumindest Grundkenntnisse des Arbeitsrechts. Nur so lassen sich für das Unternehmen unter Umständen sehr teure Fehler vermeiden.
 
Gerade an den Kreis der betrieblichen Führungskräfte richtet sich das Seminar. Die Rechtsanwälte Birgt Scholz und Wilfried Haas werden praxisnah und mit vielen Beispielen die verschiedene Aspekte des Arbeitsrechts wie Befristung, Urlaub, Krankheit, Versetzung, Grundsätze des Arbeitszeitrechts, Abmahnung, Beendigungsmöglichkeiten des Arbeitsverhältnisses besprochen.

Durch die Teilnahme an dem Seminar erhalten Führungskräfte eine wesentlich größere Sicherheit im Umgang mit „beendigungsträchtigen“ Sachverhalten.

Zielgruppen:

Personalleitung, kaufmännische Führungskräfte, Geschäftsführung, Mitarbeitende der Personalabteilung

Birgit Scholz
Referentin

Birgit Scholz
Rechtsanwältin

Anmeldung